Womit kann man Gin mischen?

Gin ist eine der beliebtesten Spirituosen, die es heutzutage gibt. Das ist absolut verständlich, denn seine Vielfalt an verschiedenen Sorten und Marken wächst ständig. In der Regel wird jeder neue Gin erst einmal pur genossen, um ein Gefühl für den Geschmack zu bekommen. Doch auch gemischt hat das Getränk viel zu bieten.

 

Warum eignet sich Gin gut zum Mischen?

 

Aufgrund seiner Vielseitigkeit gilt Gin als ein Allrounder in der Bar Szene und auch in der Hausbar. Er hat natürlich die vom Herstellungsprozess eingeflossenen Aromen, weshalb sich der Wacholderschnaps besonders gut für neue Mix-Kreationen eignet. Grenzen gibt es bei den möglichen Kreationen wirklich so gut wie keine. Es lohnt sich auf jeden Fall, immer wieder Neues auszuprobieren, denn jeder Gin hat eine andere Geschmacksnote und für jeden Fan ist etwas dabei. Wir zeigen hier acht Beispiele, mit was man Gin mischen kann.

THE DUKE Wanderlust Gin mit Tonic Water und Himbeeren

8 Beispiele mit was man Gin mischen kann

1. Gin & Tonic – Der Klassiker

Ein absoluter Klassiker ist der Gin Tonic. Gerade deshalb ist ein gutes Tonic Water für die Mischung zwingend notwendig. Der Vielfalt sind hier keine Grenzen gesetzt, denn das Tonic Water bietet eine große Auswahl an unzähligen verschiedenen Aromen. Perfekt auf THE DUKE Gin abgestimmt ist unser eigenes Tonic Water: Angenehme Bitternoten und feine Säure werden von einer fruchtigen Süße abgerundet, wodurch ein großartig-harmonisches Geschmackserlebnis entsteht. Viel Zeit, Liebe und nur natürliche Zutaten fließen in unser erfrischendes THE DUKE Tonic Water.

THE DUKE Gin mit Tonic Water

Gin zu leckeren Cocktails mischen

Neben dem Gin Longdrink Klassiker Nummer eins, kann man aus Gin natürlich auch verschiedenste Cocktails, von einfach bis komplex mischen. Eine umfangreiche Auswahl an unterschiedlichen Rezepten für Gin Drinks findest Du hier. Die gängigsten Drinks, die man mit Gin mischen kann, kommen jetzt.

2. Gin Sour & Gin Fizz: Gin mit Zitronensaft und Zuckersirup mischen

Es heißt ja: „Sauer macht lustig“. Wie wäre es mit einem Gin Sour, einer Mischung aus Gin, Zuckersirup und frisch gepressten Zitronensaft. Eine andere Variante ist der Gin Fizz. Hier wird der Drink geschüttelt und danach mit Soda Wasser aufgegossen.
In diesem Bereich ist die Vielzahl der einzelnen Mix-Variationen unendlich groß. Es muss nur das perfekte Mischungsverhältnis von Gin, Süße und Säure stimmen und schon ist ein neuer Gin-Drink erfunden. Wir haben deshalb extra einen Blog über verschiedenste, farbenfrohe Gin Sour Variationen geschrieben.

Gin Sour mit Schmetterlingsblüten infusioniertem THE DUKE Munich Dry Gin
Gin Fizz Cocktail mit The Duke Wanderlust Gin Flasche und Zitrone

3. Gin & Juice: Gin mit verschiedenen Fruchtsäften mixen

Wie wäre es mit einer anderen grandiosen Mischung. Dieser Longdrink besteht, wie der Name schon sagt, lediglich aus Gin und Fruchtsaft. Hier ist die Auswahl riesig. Am meisten wird Traubensaft empfohlen. Doch auch andere genussvolle Varianten sind empfehlenswert. Je nach Auswahl des Gins schmeckt der Gin & Juice hervorragend mit Apfel- oder Birnensaft.

Andere Spezialitäten sind Rhabarbersaft oder verschiedene Mixturen mit frisch gepressten Zitrusfrüchten, wie Limette oder Grapefruit. Vor allem im Herbst beliebt ist zudem unser Gin-and-Juice-Cocktail „Late Summer Dream“. Hier besteht der Mix aus 5 cl von unserem fruchtig floralem THE DUKE Wanderlust Gin, Birnensaft, einem Schuss Limettensaft und etwas Vanilleschote.

Weitere Rezepte findest Du in unserem Blog Gin & Juice.

THE DUKE Drink mit THE DUKE Wanderlust Gin, Limetten Saft, Birnen Saft und Vanille
Mango Matcha Man_Linkpost

4. Munich Mule & Gin Buck: Die Kombination mit Ginger

Gin mit Ingwer – perfekt für Freunde der erfrischenden Schärfe der “Wunderknolle”. Der Longdrink Klassiker Moscow Mule bekam durch den THE DUKE Gin einen “nahen Verwandten”: den Munich Mule. Der Vodka wird einfach durch den Münchner Gin ersetzt, der Rest der Zutaten bleibt gleich. Perfekt geeignet für den Münchner Longdrink: das THE DUKE Ginger Beer in Bio Qualität.

Wer es etwas weniger Ingwer-Schärfe bevorzugt, könnte mit einem Gin Buck gut beraten sein. Hier wird Ginger Ale anstatt des kräftigen Ginger Beers verwendet und mit etwas Zitronensaft verfeinert.

Munich Mule mit THE DUKE Bio Ginger Beer

5. Shortdrinks: Gin mit anderen Spirituosen mischen

Klein aber oho – wer es kräftig mag, mischt Gin mit weiteren hochprozentigen Getränken. Klassiker sind hier der Martini (Gin und Wermut), der Aviation (Gin, Maraschino, Crème de Violette) oder der Bijou (Gin, Chartreuse, Amaretto, Wermut). Auch der beliebte Negroni besteht ausschließlich aus Gin und zwei weiteren Spirituosen.

Klarer Cocktail mit THE DUKE Rough Gin, Zirbengeist und Haselnussgeist

6. Gin Wild Berry & Co. – Gin mit Limonaden mischen

Man kann Gin mit unterschiedlichsten Limonaden mischen. Dabei wird meist ein klassisches Longdrinkglas verwendet und das Mischverhältnis ist wie bei anderen Highballs mit einem Gin Anteil zwischen 4 und 6 cl. Natürlich kommt es hier auf die perfekte Wahl der Limonaden an.
Viele Limonadenhersteller bieten mittlerweile verschiedenste Sorten für die Mischung von Longdrinks oder anderen Mixgetränken an. Am besten eignen sich Bitterlimonaden, aber auch Kräuterlimonade und fruchtige Varianten wie in unserem Munich Basil Mule Set. Für den Gin Wild Berry verwendet man zum Beispiel Wild Berry von Schweppes oder Thomas Henry.

THE DUKE Munich Dry Gin mit M.A.T. Kräuter Limonade
THE DUKE Munich Dry Gin und Balis
THE DUKE Munich Dry Gin mit Fevertree Aromatic Tonic

7. Gin & Soda: Gin mit Mineralwasser mischen

Der Hit für alle, die beim Alkoholkonsum auf ihre Figur achten, denen ein Vodka Soda aber zu fad schmeckt. Hier entfällt das Zählen von Kalorien und auf Zucker wird komplett verzichtet. Je nach Mischungsverhältnis bekommt der Gin die Möglichkeit, sein eigenes Aroma wunderbar zu entfalten, denn durch die Kohlensäure im Sodawasser kommt dies oft richtig gut zur Geltung.

8. Gin mit verschiedenen Zutaten bereichern

Zum Schluss gibt es noch eine naheliegende Alternative: um einen guten Gin Drink zu mixen, genügen schon ein paar Zutaten in Form von Kräutern und Gewürzen, die für regelrechte Geschmacksexplosionen sorgen. Zum Einsatz kommen beispielsweise Lavendel, Basilikum, Rosmarin, Minze, Zimt und Wacholderbeeren.
Man sollte hier nur etwas auf die entsprechende Auswahl der Botanicals achten. Je nach Art des Gins kamen diese bereits bei der Herstellung zum Einsatz. Im Optimalfall sollten die gleichen Aromen auch im jeweiligen Drink vorhanden sein. Nur so ergibt sich ein besonders harmonischer Genuss.

Auch zum Verfeinern des Gins passen frische Zutaten wie Früchte. Beliebt sind vor allem unbehandelte Zitrusfrüchte wie Zitrone, Limette und Orange. Ebenso eignen sich Himbeere, Heidelbeere, Cranberry oder Melone.

Himbeeren mit THE DUKE Wanderlust Gin infused
THE DUKE Rough Gin infused mit Ingwer

Profis das Gin mischen überlassen

Du möchtest das Thema Gin mischen doch lieber den gelernten Barkeepern überlassen? Dann komm einfach in unserer THE DUKE Bar in unserer Destillerie vorbei oder buche Dir unseren schicken Bar Trailer oder die flexible Event Bar samt Personal für Dein nächstes Fest. Wir freuen uns von Dir zu hören und wünschen viel Spaß beim Mixen!

THE DUKE mobiler Bar Anhänger

Cheers!