Bitte wähle eine Seite für das Kontakt Slideout in den Theme Optionen > Kopfzeilen Optionen

THE DUKE ROUGH GIN

THE DUKE ROUGH GIN
27. Oktober 2017 Valerie Schmitt

DAS KOMPLEXE ZUSAMMENSPIEL DER BOTANICALS

Seit 2008 werden in der THE DUKE Destillerie, in steter Handarbeit und mit unermüdlicher Leidenschaft, Destillate gefertigt, für die die sogenannten Drogen, also die verwendeten Kräuter und Gewürze, von essentieller Bedeutung sind. Denn sie sind es, die den Destillaten ihren unverwechselbaren Charakter geben.

 

                                  

 

Der kraftvolle THE DUKE Munich Dry Gin zeichnet sich durch ein köstlich komplexes Aroma aus, das sich aus dem Zusammenspiel 13 handverlesener Drogen oder auch „Botanicals“ aus rein biologischem Anbau ergibt. Wacholder, Koriander, Zitronenschale, Lavendelblüte, Kubeben-Pfeffer, Angelikawurzel, Orangenblüte, Zimtrinde, Kümmel Ingwerwurzel, Hopfen, Malz und eine geheime Zutat sorgen für den außergewöhnlichen Geschmack des Gins.

Der THE DUKE Wanderlust Gin wiederum erhält neben den klassischen Botanicals Wacholder, Koriander und Pomeranze durch die feinen Blüten Edelweiß, Kornblume, Klatschmohn, Arnikablüte und Rosenblüte einen Hauch von Honigaroma und durch die Himbeere eine deutlich spürbare Fruchtnote. Die Kakaobohne sorgt für einen vollmundigen Körper des Destillats. Hopfen und Malz verleihen dem Gin den genuin bayerischen Einschlag.

„Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen!“  (Oscar Wilde)

Mehr zur Herstellung erfahren Sie hier.

THE DUKE ROUGH GIN – DIE „TOTALE REDUKTION“

 

                                    

 

Beim tagtäglichen Umgang mit einer Vielzahl an Kräutern und Gewürzen wächst die Wertschätzung eines jeden einzelnen Botanicals kontinuierlich. So ist es nicht verwunderlich, dass eines Tages beim Schreddern der Wacholderbeeren die Idee geboren wurde, einen Gin zu kreieren, der vor allem seine bestimmende Note Wacholder ehrt. Der THE DUKE Rough Gin enthält nur fünf naturbelassene Zutaten, wodurch der kräftige Wacholder die Möglichkeit bekommt, geschmacklich mit voller Wucht hervorzutreten. Die Wacholderbeeren werden uns im halbtrockenen Zustand aus dem Mittelmeerraum geliefert. Würde man sie vollständig trocknen, gingen wichtige Aromen verloren. Durch die schonende Halbtrocknung bildet sich stattdessen eine wohltuende Süße heraus. Als Nebendarsteller tritt ein wenig Koriander aus dem fernen Osten in Erscheinung und die Orangenschale aus dem sonnigen Mittelmeerraum, die sich bereits hervorragend als Garnitur für den DUKE & Tonic bewährt hat, liefert eine herrliche Frische. Unsere beiden bayerischen Klassiker Hopfenblüte und Malz runden den Rough Gin in gewohnt milder Art ab. Der Hopfen stammt aus der Kulturlandschaft Hallertau in der Mitte Bayerns, welche das größte zusammenhängende Hopfenanbaugebiet der Welt ist. Das Malz beziehen wir aus Nürnberg in Mittelfranken.

ROUGH WEEK

Wer kennt sie nicht – diese anstrengenden Wochen, die einfach nicht enden wollen? Umso lauter ist das Seufzen am Freitag kurz vor Feierabend – endlich Zeit um abzuschalten und bei einem guten Drink mit Freunden zusammenzusitzen. Für einen Gin Tonic mit dem THE DUKE Rough Gin, empfiehlt sich als Garnitur eine Scheibe Apfel. Diese gibt Ihrem Longdrink eine fruchtig-frische Note. Wenn es etwas ausgefallener sein soll, probieren Sie gerne den Drink „Rauer Berg“. Das Rezept finden Sie hier:

„Arbeit ist der Fluch der trinkenden Klasse.“ (Oscar Wilde) 

RAUER BERG

4 cl THE DUKE Rough Gin

2 cl Belsazar Vermouth Rosé

4 cl Birnensaft

1 cl Riesling

 

Rezepte für weitere Drinks finden Sie hier.

Comments (0)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*